Restaurant Vincenz Richter

An der Frauenkirche 12 ·  01662 Meißen

0 35 21 45 32 85

0 35 21 45 37 63

restaurant@vincenz-richter.de

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag 11:30 – 22:00 Uhr
Montag & Sonntag Ruhetag
(Nicht an Feiertagen)

- Für Gesellschaften nach Vereinbarung geöffnet -

  • Facebook

© 2019 JVH

Geschichte und Geschichten

„Vor allen Dingen der Fleiß von Familiengenerationen ist sinnstiftend für die urbane Altstädte-Kultur Deutschlands“ - Städtebauer Prof. Dr. Herrmann Rühle

Der Grundstein des Hauses

Nur zwei Eigentümergenerationen bauten und verschönerten in 500 Jahren dieses einzigartige, liebenswerte Bürgerhaus. 1523 von den Tuchmachern, Sachsens stolzester Zunft, als Zunfthaus erbaut. Seit 1873 schufen weitere Vincenz-Generationen bis heute, einschließlich der originalen Innenräume, ein Beispiel von "Fleiß und Frohsinn". Das Haus steht unter Denkmalschutz. 

Der Gründer der Gaststube

Der Ur-Ahn der Vincenz-Familie wurde 1785 geboren. Sein Sohn, Vincenz Richter I., war erster Gastwirt "Zur Krone". Vincenz II. übernahm 1873 das Tuchmacherhaus in Meissen, schuf die wertvolle Antiquitätensammlung.

Vincenz Richter III. gründete 1921 das Weingut und erweiterte denkmalgerecht das Anwesen anlässlich der 1000-Jahrfeier Meißens.

Der Retter von „Vincenz“

Vincenz Anton Richter der IV. führte unter schwersten Bedingungen das Gastgewerbe fort. Er kämpfte erfolgreich gegen die sozialistische Enteignung und erwarb 1954 den Weinberg "Löwenstein". Helga Herrlich, geborene Richter führte in fünfter Generation 1988, noch vor der Wende, eine komplexe Rekonstruktion durch und etablierte 1990 eine neuzeitliche Restaurantkultur:

"Sehen, Erleben, Genießen."

Bleiben Sie einen Tag länger in Meißen und besuchen Sie die 6. Generation Vincenz Richter!

Weingut Vincenz Richter

Vincenz Thomas Herrlich führt in sechster Familiengeneration den umfangreichen Weinbau im Weingut Vincenz Richter fort. Nach der Wende beginnt die schrittweise Erweiterung der Rebflächen und Kelleranlagen. 1999 wird das Grundstück und historische Fachwerkhaus von 1617 am Kapitelberg erworben, in der Vinothek können Sie die Weine verkosten und sich beraten lassen.

Kapitelholzsteig 1, 01662 Meißen    •    weingut@vincenz-richter.de   •   03521 73 16 06

Meißner Burgstuben

Ulrike Herrlich erwirbt 1995 das Vikarienhaus von 1513 und gründet die "Meißner Burgstuben" als Pension, Weinstube und Terassencafé direkt vor den Toren des Meißner Burgberges. Sächsische Küche, Kuchen und Wein können auf der idyllischen Sommerterrasse mit Ausblick über die Stadt genossen werden.

Freiheit 3, 01662 Meißen   •   info@meissner-burgstuben.de   •   03521 45 36 85  

Tagesfreuden in den Gassen,

Abendfreude ist der Wein,

Träume selig: "Schönes Meißen!",

schlafe dabei glücklich ein.